Neubau Betriebsgebäude der Mittelhessischen Wasserbetriebe

Für die mittelhessischen Wasserbetriebe ist ein Betriebsgebäude auf dem Grundstück des Klärwerks Gießen errichtet worden.
Das Gebäude steht auf einem ehemaligen Klärbecken, das nun den Keller und somit das Fundament des Neubaus bildet. Das Gebäude beinhaltet Büros, Labore, Seminarräume und eine Werkstatt für den Betrieb der Kläranlage.
Das heterogene Nutzerkonzept bildet sich in den unterschiedlichen Fassadenöffnungen bewusst ab. Die Ziegelfassade stellt die Verwandtschaft zum benachbarten Hochbecken her. Die zahlreichen Zugänge des Gebäudes werden über lange Vordächer und einen Materialwechsel in der Fassade folgerichtig zusammengefasst.

Projektdaten

Ort:
Gießen

Bauherr:
Mittelhessische Wasserbetriebe

Bauvolumen:
3 Mio €; 2.500 m² BGF

Bearbeitungszeitraum:
2008

Bearbeitungsumfang:
LP 1-7 HOAI