Neubau Laborgebäude Parasitologie

Auf dem unter Ensembleschutz stehenden alten Kernbereich der Veterinärmedizin der Justus-Liebig-Universität Gießen, wurde ein Neubau des Fachbereiches Parasitologie errichtet. Die bestehenden denkmalgeschützten Gebäude bilden eine halboffene Hofsituation aus.

Durch den Neubau wird dieser Hof geschlossen, hierdurch entsteht eine neue städtebauliche Mitte auf dem Campus. Der Neubau fügt sich durch seine Holzbekleidung und das Satteldach in die bestehende Bebauung ein. Der feststehende Sonnenschutz der langgestreckten Fenster unterstützt die horizontale Struktur der Fassade. Innen ist das Gebäude aufgrund seiner Nutzung als Labor weitgehend gefliest ausgeführt.

Projektdaten

Ort:
Frankfurter Straße, Gießen

Bauherr:
Justus-Liebig-Universität Gießen

Projektleitung:
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen

Bauvolumen:
2 Mio €; 800 m² BGF

Bearbeitungszeitraum:
2010-2011

Bearbeitungsumfang:
LP 1-8 HOAI